1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Loehne
  6. >
  7. Cakar schnupperte schon Endspielluft

  8. >

Drei Löhner Teams sind in der Endrunde der Kreismeisterschaften dabei

Cakar schnupperte schon Endspielluft

Löhne(WB). In der Vorrunde der Hallenfußball-Kreismeisterschaften in Enger sorgten die Fans des SV Bischofshagen-Wittel für tolle Stimmung. Darauf müssen die Häger in der Endrunde am Samstag wohl verzichten. Mit Bezirksligist TuRa Löhne und A-Ligist SV Löhne-Obernbeck sind im Sportpark Enger zwei weitere heimische Mannschaften im Kampf um den Kreismeistertitel dabei.

Florian Weyand

Alexander Gumin (links) und TuRa Löhne dürfen sich in der Gruppenphase keinen Ausrutscher erlauben. Foto: Krückemeyer

Wenn B-Ligist Bischofshagen-Wittel im ersten Spiel der Gruppe 3 im Derby auf TuRa Löhne trifft, dürfte es im Sportpark überraschend still sein. Weil die Häger am Samstag zeitgleich ein eigenes Turnier ausrichten und viele Mitglieder als Helfer gefordert sind, reist nur eine kleine Delegation nach Enger. Trainer Ernst Vogt, der selbst in Löhne bleibt und von Reserve-Trainer Peter Koltzenburg vertreten wird, ist für die Endrunde aber weiter gewohnt optimistisch. »Ich bin davon überzeugt, dass wir für die nächste Überraschung sorgen können. Wir haben gute Spieler und wissen, was wir können. Mit leeren Händen werden die Jungs nicht zurückkommen«, sagt der Häger-Häuptling.

Der neue Modus erlaubt in der Gruppenphase keinen Ausrutscher. Neben den Gruppensiegern qualifiziert sich nur der beste Gruppenzweite für das Halbfinale ab 17 Uhr. »Das macht die Sache natürlich schwierig«, sagt TuRa-Trainer Cetin Cakar. Der Coach weiß wovon er spricht. Mit dem FC Herford stand er vor zwei Jahren als Spielertrainer im Finale. »Gegen den SV Rödinghausen II waren wir nicht chancenlos, haben im Endspiel sogar geführt«, erinnert sich Cakar.

Als Spieler hat er den Titel mit dem SV Enger-Westerenger schon einmal gewonnen. »Damals haben wir aber noch richtig in der Halle gespielt«, sagt der TuRa-Trainer, der sich diesmal ganz auf seinen Platz an der Bande konzentriert.

Der Bezirksligist hat wohl die schwerste Gruppe erwischt. »Rödinghausen ist Titelverteidiger, Kirchlengern hat gute Hallenspieler und dass Bischofshagen sich als B-Ligist qualifiziert hat, spricht für die Mannschaft«, sagt Cakar.

Schwere Aufgaben hat auch der SV Löhne-Obernbeck in der Gruppe 2 vor der Brust. Mit Westfalenligist SC Herford, Landesligist VfL Holsen und dem Bezirksligisten BV Stift Quernheim trifft das Team von Marco Fründ jeweils auf höherklassige Mannschaften. Der Trainer geht die Sache dementsprechend realistisch an. »Die Jungs sollen in Enger Spaß haben«, sagt Fründ, der den Kader zudem aufteilen muss, weil der SVLO zeitgleich auch beim Autohaus-Langner-Cup in Löhner dabei ist. »Wir gehen die Sache ganz locker an. Natürlich wollen wir immer gewinnen, aber wichtig ist mir, dass sich keiner verletzt«, sagt Marco Fründ.

In Gruppe 1 spielen die SG FA Herringhausen-Eickum, die SG Bustedt, GW Pödinghausen und als einziger überkreislich spielender Vertreter der Bezirksligist TuS Bruchmühlen.

Das Endspiel haben die Organisatoren für etwa 18 Uhr Uhr vorgesehen.

Der Zeitplan

Hallen-Kreismeisterschaft der Männer im Sportpark Enger: Endrunde, Gruppe 1: 12.00 Herringhausen-Eickum - Bruchmühlen, 12.45 Pödinghausen - Bustedt, 13.30 Herringhausen-Eickum - Pödinghausen, 14.15 Bustedt - Bruchmühlen, 15.00 Bruchmühlen - Pödinghausen, 15.45 Bustedt - Herringhausen-Eickum. Gruppe 2: 12.15 SC Herford - Löhne-Obernbeck, 13.00 Holsen - Stift Quernheim, 13.45 Herford - Holsen, 14.30 Löhne-Obernbeck - Stift Quernheim, 15.15 Stift Quernheim - Holsen. 16.00 Stift Quernheim - Herford. Gruppe 3: 12.30 Bischofshagen-Wittel - TuRa Löhne, 13.15 Kirchlengern - Rödinghausen II, 14.00 Bischofshagen-Wittel - Kirchlengern, 14.45 Rödinghausen II - Löhne, 15.30 Löhne - Kirchlengern, 16.15 Rödinghausen II - Bischofshagen-Wittel. Halbfinale: 17.00 Sieger Gruppe 1 - Sieger Gruppe 3, 17.15 Sieger Gruppe 2 - bester Zweiter. Spiel um Platz 3: 17.45. Finale: 18.00. Alle Spiele am Samstag.

Startseite