1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. Metzlaf erlöst den FC Exter

  8. >

Fußball-Kreisliga B: Beim 3:2 gegen Falkendiek zwei Rückstände aufgeholt

Metzlaf erlöst den FC Exter

Von Lars Krückemeyer Vlotho (WB) . Der FC Exter macht es gerne spannend. Denn auch beim 3:2 (1:1) gegen die SG Falkendiek hätte das Spiel aufgrund der Überlegenheit und der Torchancen schon früher entschieden sein können. So aber musste der Tabellenfünfte beim dritten Sieg in Folge zweimal einen Rückstand aufholen, ehe Alex Metzlaf in der 71. Minute der Siegtreffer gelang.

Doppeltorschütze: Alex Metzlaf (links) erzielt für den FC Exter gegen die SG Falkendiek die Treffer zum 1:1 und 3:2. Foto: Lars Krückemeyer

„Wir haben die Ruhe behalten und verdient gewonnen. Der Gegner stand tief in der eigenen Hälfte und hat es meistens mit langen Bällen versucht. Das ist dann nicht so einfach. Ich war aber tiefenentspannt und hatte keine Angst, dass wir verlieren“, sagte Trainer Stephan Brill, der auf seinen jüngst 30 Jahre alt gewordenen Torjäger Fabian Schneider (im Urlaub) verzichten musste.

0:1 nach Rückstand

Nach nur zwei Minuten ging Falkendiek bereits in Führung, nachdem Abwehr und Torwart Robin Clemens nach einer Flanke zu zögerlich agierten. In der 13. Minute gelang Metzlaf der Ausgleich. Die beste Chance zur Führung verhinderte Falkendieks starker Torwart Alexander Herzig gegen Florian Degner. Kurz vor der Pause hofften die Gastgeber vergeblich auf einen Elfmeterpfiff, als Degner im Duell gegen zwei SG-Spieler im Strafraum zu Fall kam. Schiedsrichter Ernst Vogt, Trainer des spielfreien A-Ligisten SV Bischofshagen-Wittel, winkte aber ab.

In der 48. Minute stand Herzog erneut bei einem Schuss von Degner in die kurze Ecke im Weg. Kurz darauf dann das 1:2: Nach einem Eckball schlug der verdeckte Nachschuss aus 16 Metern ein.

Dann bewies Brill das glückliche Händchen beim Wechseln. Rene Appelmann ging direkt in die Angriffsmitte und stand nur drei Minuten auf dem Platz, als er unhaltbar Kopf aus kurzer Distanz ausglich (59.). Wenige Minuten später traf er nach langem Pass nur den Außenpfosten. Der eingewechselte Jan Körnig zirkelte schließlich einen Eckball in den Fünfmeterraum, wo Metzlaf in die kurze Ecke köpfte (71.).

Startseite