1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Rödinghausen
  6. >
  7. Maaßen muss in Straelen ein Trio ersetzen

  8. >

Fußball-Regionalliga: Wolff, Hippe und Fabian Kunze fallen aus

Maaßen muss in Straelen ein Trio ersetzen

Rödinghausen (WB). Im Spiel eins nach Bekanntgabe des Hammerloses Bayern München in der 2. Runde des DFB-Pokals geht für Fußball-Regionalligist SV Rödinghausen der Liga-Alltag weiter. Beim Aufsteiger SV Straelen wird die Elf von Trainer Enrico Maaßen am Mittwoch um 18 Uhr zum Nachholspiel des 3. Spieltages erwartet.

Klaus Münstermann

Björn Schlottke, Franz Pfanne (rechts) und der SV Rödinghausen wollen sich beim Aufsteiger SV Straelen auf dem Weg Richtung Tabellenspitze nicht aufhalten lassen. Foto: Klaus Münstermann

Dabei muss der SVR-Trainer vor allem im defensiven Bereich auf drei Positionen umbauen. Bei Verteidiger Julian Wolff, der beim 0:0 gegen Borussia Mönchengladbach II nach einer halben Stunde raus musste, wurde ein Muskelfaserriss in der rechten Wade diagnostiziert. Er wird dem SVR nach Maaßens Einschätzung etwa drei bis vier Wochen fehlen. Maximilian Hippe, der Wolff ersetzte, klagte nach der Begegnung über Schmerzen in der Leiste. »Das könnte auch eine langwierigere Geschichte werden«, sagt Maaßen. Und Fabian Kunze, der Sechser im Rödinghauser Mittelfeld, hat sich schmerzbedingt die Weisheitszähne ziehen lassen. Er wird heute in Straelen und am Samstag in Aachen nicht spielen können.

Kapitän Daniel Flottmann und Nikola Serra kehren zurück

Kapitän Daniel Flottmann hingegen kehrt nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre ebenso zurück wie Nikola Serra, bei dem der Bluterguss nach einem Pferdekuss im Westfalenpokalspiel gegen Lotte abgeklungen ist.

»Wir müssen die Mannschaft umbauen. Aber diejenigen, die reinkommen, haben ebenfalls viel Selbstvertrauen wie wir schon gesehen haben«, sagt Maaßen, der keinen Zweifel daran lässt, die Partie gewinnen zu wollen.

Im günstigsten Fall geht es rauf auf Platz zwei

»Ich habe Bock darauf Zweiter zu sein. Und die Mannschaft auch«, sagt Maaßen. Rödinghausen, bislang noch ungeschlagen, würde im günstigsten Erfolgsfall vom vierten Rang an Viktoria Köln, die am Dienstag gegen Wattenscheid gespielt haben, und RW Oberhausen vorbeiziehen und sich hinter Spitzenreiter RW Essen auf Platz zwei einordnen. RWE hat erst in einer von fünf Partien keine drei Punkte geholt – bei der 1:2-Pleite zum Ligastart in Rödinghausen.

Mit Bezug auf die jüngsten Verpflichtungen wie Patrick Ellguth (KFC Uerdingen) und Björn Kluft (Chemnitzer FC), diese Zeitung berichtet bereits, sagt Maaßen: »Straelen ist kein normaler Aufsteiger und mit vier Punkten aus vier Spielen haben sie es bisher ordentlich gemacht.

Startseite
ANZEIGE