1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Rödinghausen
  6. >
  7. Meisterschaft und Aufstieg sollen her

  8. >

Fußball-Bezirksliga: Trainer Bernhardt sieht TuS Bruchmühlen besser aufgestellt

Meisterschaft und Aufstieg sollen her

Rödinghausen (WB). Nachdem der TuS Bruchmühlen den Aufstieg in die Landesliga in der letzten Saison noch knapp verfehlt hatte, haben Trainer und Mannschaft die Meisterschaft dieses Mal fest im Blick. Trotz einiger Abgänge sieht Trainer Michael Bernhardt die Mannschaft besser aufgestellt als in der letzten Saison.

André Meier

Mit diesem Kader geht der TuS Bruchmühlen das Unternehmen Aufstieg in die Landesliga an (hinten von links): Matthias Warnow, Julien Mädler, Calvin König, Marcos Brandao Bello, Jan-Niclas Kreft, Alexander Tiefenbach, Maximilian Wöhler sowie Co-Trainer Thomas Bernhardt; (Mitte von links), Nick Herz, Jannik Diekmann, Manuel Rahde, Andreas Vidovic, Alkan Görler, Eddy Wachtel, Trainer Michael Bernhardt und Artur Chalamendik; (vorne von links), Kerem Yildirim, Maurice Meyer, Torwart-Trainer Tobias Dold, Robin Rentz, Ali Erdogan, Michele Giacalone, Alexander Schal. Es fehlen: Jan Klußmann, Patrick Wessler, Jonas Fieselmann und Andrej Gorr.  Foto: André Meier

Trainer Bernhardt wehrt sich nicht gegen Favopritenrolle

»Was soll ich nach dem zweiten Platz im letzten Jahr schon als Saisonziel ausgeben?«, fragt Michael Bernhardt und gibt die Antwort direkt hinterher: »Viele andere Trainer haben uns ja bereits zum Favoriten gemacht. Und auch für uns steht fest: Wir möchten aufsteigen«. Gegen seine Favoritenrolle sträubt sich der TuS keinesfalls, doch einen Selbstläufer erwartet der Verein in Hinblick auf die Saison genauso wenig.

»Besonders gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte müssen wir in Zukunft auftreten, als wären es Spitzenspiele«, gibt Bernhardt vor. In der vergangenen Spielzeit wurden so zum Beispiel Punkte gegen Mannschaften wie die Absteiger Union Minden und SV Oetinghausen liegen gelassen. Das soll sich in der kommenden Saison ändern.

Abgang von Stürmer Daniel Urban schmerzt

Personell muss die Mannschaft einige Abgänge verkraften. Besonders schmerzt der Verlust vom treffsicheren Stürmer Daniel Urban, der den Verein aus beruflichen Gründen verlässt. Zudem haben Sven Kampe (FC Rot-Weiß Kirchlengern), Dennis Krätzig (TSV Riemsloh), Mithat Kirmaci (Türk Gücü Espelkamp) und Luca Dornhöfer (TuS GW Pödinghausen) die Mannschaft verlassen. Dafür wurde der Kader mit Andreas Vidovic (BV Stift Quernheim), Artur Chalamendik (SV Viktoria Georgsmarienhütte), Calvin König (TuS Tengern), Jan-Niclas Kreft und Alexander Tiefenbach (SC Enger), Kerem Yildirim (SC Melle), Ali Erdogan (SC Verl) und Jonas Fiselmann (eigene A-Jugend) verstärkt. »Wir können die Abgänge kompensieren und haben gute Spieler dazubekommen«, freut sich Bernhardt. Insgesamt sei die Mannschaft in der Breite auch qualitativ besser aufgestellt und könne Ausfälle besser kompensieren.

An seinem System möchte Bernhardt auch in Zukunft nicht viel verändern. Bestätigt sieht er sich durch die gute Vorbereitung. »Wir haben gute Spiele absolviert, die Trainingsleistung gefällt mir ebenfalls. Es herrscht ein guter und gesunder Konkurrenzkampf, das merkt man schon«, zeigt er sich zufrieden. Den ersten Dämpfer musste seine Mannschaft jedoch hinnehmen. Bei der SG FA Herringhausen-Eickum verlor der TuS trotz früher 2:0-Führung noch mit 2:3 und schied aus dem Kreispokal aus.

In die Bezirksliga-Saison werden die Bruchmühlener am 12. August beim BV Stift-Quernheim starten. Als große Konkurrenz um den Aufstieg sieht der Trainer den FC Bad Oeynhausen sowie den TuS Jöllenbeck.

Steckbrief des TuS Bruchmühlen

Abgänge: Sven Kampe (FC Rot-Weiß Kirchlengern), Dennis Krätzig (TSV Riemsloh), Mithat Kirmaci (Türk Gücü Espelkamp), Daniel Urban (Ziel unbekannt), Luca Dornhöfer (TuS GW Pödinghausen)

Zugänge: Andreas Vidovic (BV Stift Quernheim), Artur Chalamendik (SV Viktoria Georgsmarienhütte), Calvin König (TuS Tengern), Jan-Niclas Kreft, Alexander Tiefenbach (beide SC Enger), Kerem Yildirim (SC Melle), Ali Erdogan (SC Verl), Jonas Fiselmann (eigene A-Jugend)

Kader ohne Zugänge: Robin Rentz, Maurice Meyer, Matthias Warnow, Maximilian Wöhler, Nick Herz, Manuel Rahde, Jannik Diekmann, Andrej Gorr, Jan Kußmann, Eddy Wachtel, Patrick Wessler, Alkan Görler, Marcos Brandao Bello, Julien Mädler, Alexander Schal, Michele Giacalone.

Trainer: Michael Bernhardt (im dritten Jahr)

Saisonziel: Aufstieg

Favoriten: TuS Bruchmühlen, FC Bad Oeynhausen, TuS Jöllenbeck

Startseite
ANZEIGE