1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Spenge
  6. >
  7. Spenge fehlen zwei Punkte

  8. >

Handball: HSG Spradow feiert zweiten Heimsieg dank Halstenberg

Spenge fehlen zwei Punkte

Kreis Herford (WB/lak/km/pbü). Der TuS Spenge läuft den eigenen Ansprüchen in der Handball-Oberliga nach vier Spieltagen hinterher. Der Abstand zum Primus TSG Altenhagen-Heepen beträgt bereits vier Zähler. Die haben die Verbandsligisten CVJM Rödinghausen und HSG Spradow inzwischen auch auf ihrem Konto. Während der CVJM gegen Harsewinkel unterlag, bezwang Spradow den TV Verl.

Bejubeln den 29:23-Heimerfolg gegen den TV Verl (von links): Spradows überragender Torhüter Sören Halstenberg, Finn Louis Fischer, der zwei Treffer erzielte, und Nico Schnatmeyer, der nicht zum Einsatz kam. Foto: Klaus Münstermann

Holtmann bleibt optimistisch

6:2-Punkte aus den ersten vier Spielen. Das war die Hochrechnung von Heiko Holtmann. Nach dem 25:25 beim VfL Gladbeck sind daraus nur 4:4 geworden. »Uns fehlen zwei Punkte. Mich ärgert mehr, dass wir immer wieder Phasen haben, in denen wir einbrechen«, sagt der Trainer des Handball-Oberligisten TuS Spenge.

Waren es in den Heimspielen gegen Hamm II und Soest spielerische Mängel, leistete sich der TuS in Gladbeck eine haarsträubende Chancenverwertung. Bei normaler Ausbeute wäre den Gästen die Aufholjagd vom 13:20 wohl erspart geblieben. Aus eben diesem Kraftakt zieht Holtmann Optimismus für die kommenden Aufgaben. »Die Mannschaft hat immer weitergekämpft und sich den Punkt auch verdient.«

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 5. Oktober, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Herford-Bünde.

Startseite