1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Vlotho
  6. >
  7. Zwischenstopp beim FC Exter

  8. >

Fußball: Polnische Freunde aus Lubsko auf langer Reise nach Frankreich verpflegt

Zwischenstopp beim FC Exter

Vlotho (WB). Nur zwei Wochen nach dem Besuch des FC Exter in der polnischen Partnerstadt Lubsko gab es schon ein Wiedersehen. Denn auf der mehr als 1024 Kilometer langen Reise ins französische Masny (ein Weg) machten die befreundeten Fußballer von Budowlani Lubsko Stopps in Exter.

Gestärkt auf die Heimreise: Die Lubskoer Gäste werden im Sportlerheim des FC Exter mit Mittagessen versorgt. Das Foto zeigt (hinten von links) Peter Lange, Friedhelm Schiefelbein, Janusz Dudojc und Stanislaw Slobodzian.

Die polnische Delegation trat auf Einladung von Masnys Bürgermeisterin Paulette Gauthier den Besuch in der Lubskoer Partnerstadt an. Dort gab es auch ein Fußballturnier.

Direkt auf dem Weg

Peter Lange und Friedhelm Schiefelbein vom FC Exter hatten den befreundeten Polen beim Pfingstbesuch angeboten, auf der Hin- und Rückreise anzuhalten. »Denn Rast an der Autobahn ist sehr teuer und Exter liegt auf halber Wegstrecke direkt an der Fahrstrecke«, sagt Schiefelbein.

Mit Peter und Marlene Lange begrüßte er am Freitagmorgen um kurz vor 8 Uhr die 18 Gäste zum Frühstück im Sportlerheim des FC Exter. Auch die 14 Fußballer der D-Jugend aus Lubsko und zwei Bullifahrer ließen es sich schmecken.

Auf der Rückreise zwei Tage später empfing der FC Exter gegen 14 Uhr die reisefreudigen Polen erneut zum Zwischenstopp. Nach dem zweiten Platz beim Turnier in Masny kam die Gruppe froh gelaunt und hungrig an, wurde nun mit Bratwurst und Pommes versorgt.

Startseite
ANZEIGE