1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Zehntes Spiel, zehnter Sieg

  6. >

Basketball: Landesliga-Meister TV Salzkotten II krönt überragende Saison mit 91:81 gegen Gütersloh

Zehntes Spiel, zehnter Sieg

Paderborn

Die Zweitvertretung des TV Salzkotten hat mit dem 91:81-Erfolg über den Gütersloher TV in der Aufstiegsrunde der Basketball-Landesliga im zehnten Spiel auch den zehnten Sieg eingefahren. Mit dem Erfolg über den Verfolger krönten die Sälzer eine überragenden Saison, in der sie ohne jede Niederlage geblieben sind.

Von Jochem Schulze

Der Landesliga-Meister TV Salzkotten II mit, von links: Dominik Hattrup, Daniel Lieneke, Matthias Schmidt, David Reusch, Tobias Lieneke, Fabian Votsmeier, Nico Rottkamp, Sebastian Schumacher, Vladimir Siemens, Rolf Gees, Marius Marx, Marius Note und Coach Sebastian Meschede.

Regionalliga Herren

TuS Iserlohn Kangaroos - Accent Baskets Salzkotten 72:65. Die Gäste schlugen sich im Sauerland tapfer. „Jetzt wollen wir am Samstag im Heimspiel gegen Werne die Serie zu einem guten Abschluss bringen“, sagte Raimund Heggemann. Der Accent Baskets-Sportchef zeigte sich froh, dass das Team um Trainer Stefan Schettke eine Spielzeit mit vielen Verletzungs- und Krankheitsproblemen letztlich gut gemeistert habe und nie wirklich in Abstiegsgefahr geraten sei.

Lippebaskets Werne - Paderborn Baskets II 85:83. Auch die Baskets-Zweite hatte mit dem Kampf um den Klassenverbleib nie etwas zu tun und kann vor dem Saisonabschluss am Freitag mit dem Heimspiel gegen Soest bereits zufrieden Bilanz ziehen. „Wir haben viele junge Akteure weiterentwickeln können“, sagte Coach Milos Stankovic. Dessen Mannschaft fehlte an der Lippe nur eine Portion Wurfglück zum Sieg.

Oberliga Herren

TuS Hiltrup - VfL Schlangen 80:87 n.V. Mit einer bärenstarken Verlängerung sicherte sich der VfL im Münsterland einen feinen Auswärtssieg. Die Hausherren führten nach 30 Minuten noch zweistellig, ehe Schlangen mit 18 Zählern in sechs Minuten die Partie wendete. Hiltrup rettete sich jedoch durch zwei Freiwürfe in die Overtime. In der gab der VfL von Beginn an den Ton an.

Landesli.-Aufstiegsrunde

TV Salzkotten II - Gütersloher TV 91:81. Nachdem die Hederstädter mit dem 68:46-Auswärtserfolg in Bünde letzte Zweifel am Titelgewinn ausgeräumt hatten, war auch die Begegnung gegen den GTV schnell entschieden. Die Hausherren führten nach fünf Minuten bereits mit 15:0, wechselten anschließend munter durch und brachten den Sieg über die Runden.

SC Borchen - Bünder TV 76:61. Die Gastgeber feierten einen versöhnlichen Abschluss der Serie. „Wir haben insgesamt eine wirklich gute Leistung geboten“, erklärte ein zufriedener SCB-Trainer Christoph Bartels. Lennart Knaup (16), Nils Kalwa (15) und Michael Britsch (11) trafen für Borchen zweistellig.

Landesli.-Abstiegsrunde

DJK Delbrück/SuS Westenholz - TSVE Bielefeld II 86:68. „Wir waren von der ersten Minute an dominant und haben ein gutes Heimspiel abgeliefert“, sagte Maximilian Steppeler und freute sich mit seinen Teamkollegen über einen Sieg, der nie in Gefahr geriet. Nun kann die Spielgemeinschaft die Platzierungsrunde sogar auf dem ersten Rang abschließen.

Landesliga Damen

ASC Dortmund II - VfL Schlangen 63:72. Die Schlängerinnen holten einen verdienten Auswärtssieg und sicherten sich damit vorzeitig den dritten Tabellenplatz. „Ich bin mit der Leistung aller heute sehr zufrieden. Obwohl wir nur mit kleinem Kader antreten konnten, haben wir über 40 Minuten hochklassig verteidigt und auch im Angriff schnell und ansehnlich agiert“, freute sich Trainer André Helzel.

SC GW Paderborn - SCW Kinderhaus II 49:71. Die Grün-Weißen haben ihre Anstrengungen bereits auf die neue Spielzeit ausgerichtet und können mit dem Endresultat in der Partie gegen den Tabellenzweiten gut leben.

Startseite
ANZEIGE