1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Zwölf Punkte machen Lust auf mehr

  6. >

Squash-Bundesliga: 1. Paderborner SC wird seiner Favoritenrolle zum Auftakt gerecht und feiert vier Siege

Zwölf Punkte machen Lust auf mehr

Paderborn

Vier „Pflichtsiege“ hatte Trainer Hendrik Vössing von seiner Mannschaft eingefordert – und sollte die Maximalausbeute auch bekommen: Nach 474-tägiger Bundesligapause hat der 1. Paderborner Squash Club das erste von zwei Intensiv-Wochenenden in Bremen mit zwölf Punkten, 16:0 Spielen und 47:1 Sätzen abgeschlossen und damit die Basis für den Einzug in die DM-Endrunde gelegt. „Es ist alles nach Plan gelaufen“, strahlte PSC-Geschäftsführerin Anna Wedegärtner.

Endlich wieder Wettkampf: „Fleißbursche“ Lucas Wirths punktete gegen Hasbergen und Berlin. Foto: Oliver Schwabe

Die bestens auf- und eingestellten PSC-Dominatoren machten kurzen Prozess. Von der ersten Minute an legte der Titelverteidiger einen souveränen Auftritt hin, überrollte an der Weser sämtliche Gegner wie ein Tsunami und übernahm hochverdient die Tabellenspitze in der wegen Corona verkürzten Saison. Der 1. Bremer SC wetteifert ums zweite Endrundenticket.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE