1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. 67-Jährige nach Schlägen gestorben: Ehemann verurteilt

  6. >

67-Jährige nach Schlägen gestorben: Ehemann verurteilt

Bonn (dpa/lnw) –

Ein Jahr nach dem gewaltsamen Tod seiner Ehefrau hat das Bonner Landgericht am Donnerstag einen Rentner wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Nach Überzeugung der Richter hatte der 71-Jährige aus Lohmar seiner Frau nachts mindestens dreimal auf den Kopf geschlagen. Dadurch hatte die 67-Jährige Blutungen unter der Hirnhaut erlitten, die zum Tod führten.

Von dpa

Das Eingangsportal des Landgerichts. Foto: Oliver Berg/dpa

Die Hintergründe der Tat konnten im Prozess nicht aufgeklärt werden. Der Angeklagte hatte bis zum Schluss bestritten, seine Frau geschlagen zu haben, und ausgesagt, dass sie gefallen sein müsse. Zum Tatzeitpunkt im Juli 2020 waren beide Eheleute, die mehr als 25 Jahre lang verheiratet waren, stark alkoholisiert.

Ein rechtsmedizinisches Gutachten ergab jedoch, dass die Kopfverletzungen nicht von Stürzen, sondern von mehreren Schlägen stammten. Damit kommt laut Urteil nur der Ehemann als Täter in Frage.

Startseite