1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. ADAC: Am zweiten Ferienwochenende drohen noch mehr Staus

  6. >

Verkehr

ADAC: Am zweiten Ferienwochenende drohen noch mehr Staus

Düsseldorf (dpa/lnw)

Am zweiten Wochenende nach dem Ferienstart erwartet der ADAC in Nordrhein-Westfalen noch mehr Staus und stockenden Verkehr auf den Autobahnen. Besonders voll dürfte es am Freitagnachmittag, Samstagvormittag und Sonntagnachmittag werden, wie der Automobilclub am Dienstag mitteilte. Während NRW bereits in die zweite Urlaubswelle rollt, beginnen am ersten Juli-Wochenende auch in Schleswig-Holstein und in Mecklenburg-Vorpommern die Sommerferien.

Von dpa

Fahrzeuge stehen auf einer Autobahn im Stau. Foto: Mia Bucher/dpa/Symbolbild

Das höchste Staupotenzial gebe es am Wochenende demnach auf den Strecken in Richtung Nord- und Ostseeküste und auf dem Weg in den Süden. Geduld müssten die Autofahrer besonders im Großraum Köln und im gesamten Ruhrgebiet mitbringen. «Insgesamt dürfte dieser Reisesommer wieder so staureich werden wie vor der Corona-Pandemie», prognostiziert der ADAC.

Etwas Erleichterung für die Urlauber könnte das Lkw-Ferienfahrverbot bringen: Es tritt am kommenden Wochenende in Kraft und gilt bis Ende August immer samstags von 7 bis 20 Uhr.

Startseite
ANZEIGE