1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. ADAC: Knapp 350 Kilometer Stau zum Start an Pfingsten

  6. >

Verkehr

ADAC: Knapp 350 Kilometer Stau zum Start an Pfingsten

Köln (dpa/lnw)

Für viele Familien, Pendler und Lkw-Fahrer hat das lange Pfingstwochenende am Freitagnachmittag mit einer Geduldsprobe auf den stark befahrenen Autobahnen in Nordrhein-Westfalen begonnen. Nach Angaben des ADAC Nordrhein kam es ab 12.30 Uhr zunehmend zu Staus und stockendem Verkehr. Die Staus summierten sich demnach in der Spitze gegen 16.20 Uhr auf eine Gesamtlänge von knapp 350 Kilometern. Danach hätten die Staulängen wieder abgenommen. «Das hat genau unseren Erwartungen entsprochen», sagte Sprecher Thomas Müther. Viele Kurzurlauber hätten sich bereits auf den Weg gemacht, während zugleich auch noch Berufspendler unterwegs gewesen seien.

Von dpa

Fahrzeuge stehen auf einer Autobahn im Stau. Foto: Mia Bucher/dpa/Symbolbild

Die Stauspitze sei damit am Freitagnachmittag vor Pfingsten leicht unter der geblieben, die am Mittwoch vor dem Feiertag Christi Himmelfahrt mit rund 400 Kilometer Länge gemessen worden sei. «Die Menschen nutzen die Feiertagswochenenden, um einfach wieder ein paar Tage raus zu kommen», schilderte Müther. Beliebte Ziele seien die Küsten. So sei am Freitag von Staus insbesondere die A1 Köln Richtung Osnabrück und Bremen betroffen gewesen. Auf der A2 hätten Unfälle zu Staus geführt. Auf der A3 sei es teilweise zu bis zu 20 Kilometer Stau gekommen. Ein Schwerpunkt sei der Abschnitt zwischen dem Kreuz Breitscheid und dem Kreuz Oberhausen gewesen. Die Zeitverzögerung für die Betroffenen habe in der Spitze mehr als eine Stunde betragen.

Der ADAC erwartet für Samstagvormittag eine weitere Reisewelle. Am Montag seien durch die Rückreise ebenfalls viele Staus zu befürchten.

Startseite
ANZEIGE