1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Afghanische Frauenrechtlerin Ghafari in Hilden angekommen

  6. >

Afghanische Frauenrechtlerin Ghafari in Hilden angekommen

Hilden/Düsseldorf (dpa)

Von dpa

Zarifa Ghafari, ehemalige Bürgermeisterin von Maidan Shahr steht vor den Mikros der Fernsehsender. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Die unter dramatischen Umständen aus Afghanistan geflohene Frauenrechtlerin Zarifa Ghafari ist in ihrer neuen Heimat Hilden angekommen. In der Stadt unweit von Düsseldorf lebe schon länger die Tante der jungen Politikerin, sagte eine Sprecherin der Stadt am Dienstag auf Anfrage. Sie sei am Montag zusammen mit ihrem Ehemann in Hilden eingetroffen und wolle von dort aus viel reisen, um sich für die Menschenrechte in Afghanistan einzusetzen.

Laut NRW-Staatskanzlei war Ghafari bei ihrer Ernennung 2018 mit 26 Jahren die jüngste Bürgermeisterin Afghanistans und eine der wenigen weiblichen Stadtoberhäupter des Landes gewesen. Über ihre Ankunft in Hilden hatte zuvor die «Rheinische Post» berichtet.

Ghafari war vor gut einer Woche mit Familienmitgliedern am Flughafen Köln/Bonn angekommen. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hatte sich mit ihr zu einem Gespräch getroffen und sie «eine der engagiertesten Frauen Afghanistans» genannt. Die Politikerin war vor den militant-islamistischen Taliban geflohen, die die Macht in Afghanistan übernommen haben.

Startseite