1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Autobahn 40 bei Duisburg über Pfingsten voll gesperrt

  6. >

Verkehr

Autobahn 40 bei Duisburg über Pfingsten voll gesperrt

Düsseldorf (dpa/lnw)

Nordrhein-westfälische Autofahrer, die über Pfingsten ins Nachbarland Niederlande reisen wollen, müssen sich auf längere Fahrzeiten und Staus einstellen. Im Zusammenhang mit der Erweiterung der A40 zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Homberg und Duisburg-Häfen einschließlich des Neubaus der Rheinbrücke Neuenkamp muss die wichtige Ost-West-Verbindung des Ruhrgebiets vom kommenden Freitag an (22.00 Uhr) bis Dienstag (7. Juni/5.00 Uhr) in Fahrtrichtung Essen zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Rheinhausen und -Häfen voll gesperrt werden.

Von dpa

Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild

Wie die Projektmanagementgesellschaft von Bund und Ländern (DEGES) am Dienstag mitteilte, steht den Verkehrsteilnehmern in der Gegenrichtung nach Venlo (Niederlande) im selben Zeitraum zwischen Duisburg-Häfen und -Rheinhausen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Die Maßnahmen seien notwendig, um in dem Streckenabschnitt zwei Verkehrszeichenbrücken zu demontieren und die Verkehrsführung anzupassen. Gleichzeitig finden Sanierungsarbeiten in Höhe der Anschlussstelle Duisburg-Häfen (Fahrtrichtung Essen) statt. Großräumige Umleitungen über die A57, A42 und A59 zurück zur A40 würden eingerichtet.

Um eine Vollsperrung während der NRW-Sommerferien zu vermeiden, müssten die Arbeiten am Pfingstwochenende erfolgen. Dieses ist allerdings nicht minder verkehrs- und stauträchtig.

Die A 40 wird zwischen Duisburg-Homberg und Duisburg-Häfen auf acht Fahrstreifen ausgebaut. Bereits 2023 sollen auf dem neuen, südlichen Überbau pro Richtung drei Fahrstreifen befahrbar sein. Das gesamte Brückenbauwerk soll laut Planung 2026 fertig werden.

Startseite
ANZEIGE