1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Autos geraten bei Unfällen ins Gleisbett der Stadtbahn

  6. >

Unfälle

Autos geraten bei Unfällen ins Gleisbett der Stadtbahn

Dortmund (dpa/lnw)

Gleich bei zwei Verkehrsunfällen ist in Dortmund innerhalb weniger Stunden jeweils ein Autos in das Schotterbett der Stadtbahn geraten. Dadurch kam es am Montagabend zu zeitweisen Streckensperrungen auf den betroffenen Linien und auch zu einem erheblichen Schaden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Von dpa

Ein Rettungswagen auf Einsatzfahrt. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Im ersten Fall geriet ein Auto bei einem Zusammenstoß mit einem anderen Pkw in das Schotterbett der Stadtbahn-Schienen, wie die Polizei mitteilte. Beide Autofahrer erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Den Schaden schätzte die Polizei auf 13.500 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauerten am Dienstag an. Nach Angaben der Feuerwehr war die Bergung des Autos aus dem Gleisbett aufwendig, da Teile eines Zauns mit dem Pkw verkeilten. Die Oberleitung musste für die Bergung stromlos geschaltet werden.

Bei dem zweiten Verkehrsunfall kam ein SUV-Fahrer nach Angaben der Polizei aus zunächst ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und fuhr ins Gleisbett und einen Zaun. Rettungskräfte brachten den 75-jährigen Fahrer in ein Krankenhaus. Die Straße und die Stadtbahnstrecke wurden für die Unfallaufnahme und Bergung etwa eineinhalb Stunden lang gesperrt. Den Schaden an dem SUV schätzte die Polizei auf 20.000 Euro, was im konkreten Fall einem Totalschaden gleich kommen könnte. Der Schaden an den Gleisanlagen beträgt ungefähr 5000 Euro.

Startseite
ANZEIGE