1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Bergung der «Moornixe» verschiebt sich auf Donnerstag

  6. >

Bergung der «Moornixe» verschiebt sich auf Donnerstag

Mülheim an der Ruhr (dpa/lnw)

Die für Mittwoch geplante Bergung des gesunkenen Ausflugsschiffs «Moornixe» in Mülheim an der Ruhr verschiebt sich um einen Tag. Die Vorarbeiten des Bergungsunternehmens seien umfangreicher als zunächst angenommen, teilte Feuerwehrsprecher Thorsten Drewes am Dienstag mit. Der neue Zeitplan sehe vor, dass das Anheben und die eigentliche Bergung des 18 Meter langen Fahrgastschiffs nun am Donnerstagmorgen stattfinden. Für das Heben der Moornixe müssten noch «mehrere Teile des Aufbaus aufwendig entfernt werden», hieß es.

Von dpa

Teile des bei der Hochwasserkatastrophe in der Ruhr gesunkenen Fahrgastschiffes «Moornixe» ragen aus dem Wasser. Foto: Federico Gambarini/dpa

Am Montag hatten die Vorbereitungen für die Bergung begonnen. Zunächst war ein Schwimmponton zusammengebaut und in die Nähe des Wracks gebracht worden. Auf ihm werden nötige Materialien gelagert, wie zum Beispiel Ölsperren. Taucher der Bergungsfirma verlegten Bergeschläuche und Ketten unter dem Wrack, die aufgepumpt werden sollen.

Das in Mülheim festgemachte Schiff war beim Ruhrhochwasser im Juli von einem Baum gerammt und mitgerissen worden. An einem Wehr wurde es unter Wasser gesogen und stark beschädigt. Später wurde das 18 Meter lange Wrack dicht unter der Wasseroberfläche in einem Ruhr-Altarm gefunden.

Startseite