1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Betrugsprozess gegen Händler von Oldtimer-Rennautos

  6. >

Betrugsprozess gegen Händler von Oldtimer-Rennautos

Aachen (dpa/lnw)

Wegen Betrugs steht heute (9.30 Uhr) ein Händler von Oldtimer-Rennwagen in Aachen vor dem Landgericht. Der 50 Jahre alte Mann aus Aachen soll historische Rennwagen nachgebaut und beim Straßenverkehrsamt gefälschte Dokumente vorgelegt haben. Insgesamt hat die Staatsanwaltschaft 22 Fälle angeklagt. Teils sollen die Käufer gutgläubig Rennwagen als echte gekauft haben, andere sollen gewusst haben, dass es sich um Fälschungen handelte. Auch Nachbauten bekannter Rennwagen werden zu hohen Preisen gehandelt.

Von dpa

Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Die Taten, um die es vor der 1. Großen Wirtschaftsstrafkammer geht, sollen in der Zeit von 2013 bis 2019 begangen worden sein. Mitangeklagt sind zwei Männer im Alter von 74 und 50 Jahren. Alle sind auf freiem Fuß.

Startseite
ANZEIGE