1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Bezirksregierung verbietet Wasserentnahme aus der Ems

  6. >

Naturschutz

Bezirksregierung verbietet Wasserentnahme aus der Ems

Münster (dpa/lnw)

Die Entnahme von Wasser aus der Ems ist auch in den Kreisen Steinfurt und Warendorf ab sofort untersagt. Eine entsprechende Verfügung hat die Bezirksregierung Münster erlassen. Sie gilt bis Ende September, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Grund ist die anhaltende Dürre und der Pegelstand von 89 Zentimetern der Ems in Greven. Das langjährige Mittel liegt bei 157 Zentimetern. Da die Bezirksregierung in Detmold die unkontrollierte Entnahme von Wasser durch Anwohner aus der Ems ebenfalls untersagt hatte, gilt das Verbot für Anwohner nun für den Flussverlauf in ganz Nordrhein-Westfalen.

Von dpa

Anfang Juli hatte der Kreis Coesfeld die Bürger aufgerufen, kein Wasser aus Flüssen und Bächen zu entnehmen. Der Einsatz von Pumpen wurde wegen der niedrigen Wasserstände verboten. Die Behörden im Kreis Minden-Lübbecke hatten die Menschen im Juni aufgerufen, sich beim Befüllen von Pools und der Bewässerung von Gärten zurückzuhalten.

Startseite
ANZEIGE