1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Brandsätze in Auto geworfen - rassistisches Motiv?

  6. >

Brandsätze in Auto geworfen - rassistisches Motiv?

Duisburg (dpa/lnw)

Nach dem Wurf von zwei Brandsätzen in ein geparktes Auto prüft der Staatsschutz der Duisburger Kriminalpolizei, ob die Tat einen rassistischen Hintergrund hat. Im Lack des Autos waren frische Kratzer entdeckt worden, die einem Hakenkreuz ähneln, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Fahrerin des Wagens hat nach Angaben der Polizei einen türkischen Migrationshintergrund.

Von dpa

Ein Auto steht in Flammen. Foto: David Young/dpa/Symbolbild

Nach ersten Erkenntnissen hatten am Samstagabend kurz vor Mitternacht Unbekannte zwei Brandsätze in das am Straßenrand abgestellte Auto geworfen. Eine Hundehalterin habe einen Knall gehört und gesehen, wie zwei Personen wegrannten. Sie rief die Einsatzkräfte. Feuerwehrleute löschte die Flammen in dem komplett verrauchten Wageninneren. Die Polizei sucht Zeugen für das Geschehen rund um den Michaelplatz.

Startseite
ANZEIGE