1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. BVB droht erneute Spielverlegung: Haaland wieder fit

  6. >

Bundesliga

BVB droht erneute Spielverlegung: Haaland wieder fit

Dortmund (dpa)

Für Borussia Dortmund wird die Vorbereitung auf die Partie am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) gegen Arminia Bielefeld zu einem unliebsamen Déjà-vu. Nur eine Woche nach der ersten coronabedingten Verlegung eines Bundesliga-Spiels in dieser Saison beim FSV Mainz könnte es den Tabellenzweiten ein weiteres Mal treffen. Bisher unbestätigte Medienberichte über einen Virusausbruch bei der Arminia schüren entsprechende Spekulationen über eine neuerliche Absage. «Wir gehen davon aus, dass wir spielen. Heute haben wir unser Training ganz normal absolviert», sagte BVB-Trainer Marco Rose am Freitag.

Von dpa

Fans vom Borussia Dortmund feuern ihre Mannschaft an. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Gleichwohl beklagte der Fußball-Lehrer die wachsende Zahl an Infektionen und das drohende Szenario weiterer Spielverlegungen: «Alle sind genervt von diesem Thema, alle wollen zurück zur Normalität. Im Moment haut es mal wieder durch.»

Für die in den vergangenen Tagen aufgekommene Diskussion innerhalb der Bundesliga über eine Vereinheitlichung von Coronatests und mögliche Wettbewerbsnachteile für einzelne Clubs brachte Rose jedoch wenig Verständnis auf: «Wir alle haben in Coronazeiten immer viel von Solidarität gesprochen. Jetzt ist man genau wieder an dem Punkt, wo man versuchen sollte, sich daran zu halten und nicht überall zu gucken, wo man seinen Vorteil ziehen kann», sagte der 45-Jährige. «Es gibt Regeln von der DFL. Wir sollten uns einfach darauf verlassen, dass die Entscheidungen im Sinne aller getroffen werden.»

Obwohl der BVB seit nunmehr zwei Wochen nicht gefordert wurde, sind die Personalprobleme weiterhin groß. Allein in der Abwehr fehlen in Mats Hummels, Raphael Guerreiro, Manuel Akanji, Dan-Axel Zagadou, Thomas Meunier und Mateu Morey sechs Profis. Die jüngsten Ausfälle von Marco Reus (erkrankt), Youssoufa Moukoko (Muskelfaserriss) und Steffen Tigges (Sprunggelenk-Fraktur) verschärfen die Lage.

Immerhin stehen in Erling Haaland und Giovanni Reyna zwei Offensivkräfte wieder zur Verfügung. «Erling ist tatsächlich wieder eine Option für das Wochenende», kommentierte der Coach und stellte das Comeback des Norwegers nach wochenlanger Zwangspause in Aussicht. Trotz aller Gedanken über seine sportliche Zukunft wirkt Haaland auf Rose seht konzentriert: «Er ist sehr gut drauf, hat eine gute Grundstimmung. Am Ende geht es auch hier um Gesundheit, das ist alles andere erstmal egal. Erling möchte fit sein und Fußball spielen. Alles andere kommt als Zweites.» Für die kommenden Wochen wird eine Entscheidung erwartet, für welchen Club der umworbene Haaland von der kommenden Saison an auf Torejagd geht.

Startseite
ANZEIGE