1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. BVB startet ohne prominente Neuzugänge in die Vorbereitung

  6. >

Borussia Dortmund

BVB startet ohne prominente Neuzugänge in die Vorbereitung

Dortmund (dpa/lnw)

Gut sechs Wochen vor dem Topspiel in der Fußball-Bundesliga gegen Bayer Leverkusen hat Borussia Dortmund mit der Vorbereitung auf die Saison 2022/23 begonnen. Das Team von Trainer-Rückkehrer Edin Terzic, der nach diversen Funktionen beim BVB erstmals als Chefcoach in eine Vorbereitung startet, traf sich am Montag zum Auftakt einer zweitägigen Leistungsdiagnostik am Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund.

Von dpa

Das Vereinlogo von Borussia Dortmund. Foto: Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

Allerdings musste der Champions-League-Teilnehmer noch auf einige prominente Akteure verzichten. Die Top-Zugänge Nico Schlotterbeck, Niklas Süle, Karim Adeyemi, Salih Özcan und Sebastien Haller fehlten zum Auftakt und werden wie auch die weiteren Nationalspieler erst am 8. Juli ins Training einsteigen. Als einziger Neuzugang nahm Torhüter Alexander Meyer an den medizinischen Untersuchungen und anschließenden Tests teil. Ebenfalls dabei waren auch Nachwuchsspieler wie Bradley Fink, Göktan Gürpüz, Tom Rothe, Lion Semic sowie Ajax-Zugang Prince Aning, die den Kader aufstocken und auch beim ersten öffentlichen Training am Mittwoch dabei sein werden.

Erster Testspielgegner am 5. Juli ist der Westfalenligist Lüner SV, am 9. Juli spielt der BVB bei Dynamo Dresden, am 14. Juli beim SC Verl. Vom 15. bis 23. Juli reist die Mannschaft ins Trainingslager nach Bad Ragaz in der Schweiz. Dort stehen zwei Testspiele gegen die beiden spanischen Erstliga-Clubs FC Valencia (18. Juli) und FC Villarreal (22. Juli) auf dem Programm. Nach der Rückkehr bleibt noch eine gute Woche, ehe am 29. Juli der Pflichtspiel-Auftakt mit der Erstrundenpartie im DFB-Pokal gegen den TSV 1860 München ansteht. Die Bundesliga-Saison beginnt für den BVB mit einem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am 6. August.

Startseite
ANZEIGE