1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Corona-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen geht weiter zurück

  6. >

RKI-Zahlen

Corona-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen geht weiter zurück

Düsseldorf (dpa/lnw)

Die Zahl der innerhalb von sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner ist in Nordrhein-Westfalen weiter gesunken und nähert sich dem Wert 1200. Am Sonntag verzeichnete das Robert Koch-Institut (RKI) eine Inzidenz von 1214,7 - nach 1247,9 am Vortag und 1405,2 eine Woche zuvor. Binnen 24 Stunden kamen in Nordrhein-Westfalen demnach 19.336 neue Corona-Fälle hinzu. Vier weitere Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus.

Von dpa

Ein medizinischer Mitarbeiter führt einen Corona-Schnelltest durch. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

In zwei Kreisen lag die Inzidenz laut Meldedaten allerdings weiterhin über der Marke von 2000 - im Kreis Minden-Lübbecke (2487,2) und im Kreis Borken (2472,2). Am niedrigsten war die Corona-Kennziffer im Ennepe-Ruhr-Kreis (568,5) und im Kreis Mettmann (573,0). Laut RKI melden allerdings zunehmend weniger Gesundheitsämter am Wochenende ihre Daten. Insbesondere am Wochenende und zu Wochenbeginn sollten tagesaktuelle Schwankungen daher nicht überbewertet werden.

Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz wurde am Sonntag mit 6,73 angegeben - nach 7,08 am Samstag. Die Kennziffer bezeichnet die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-infizierten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen.

Startseite
ANZEIGE