1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Corona-Inzidenz in NRW steigt weiter leicht auf 1403,7

  6. >

Pandemie

Corona-Inzidenz in NRW steigt weiter leicht auf 1403,7

Düsseldorf (dpa/lnw)

In Nordrhein-Westfalen steigt die Zahl der innerhalb von sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner weiter leicht an. Laut Robert Koch-Institut (RKI) betrug die Inzidenz am Mittwoch 1403,7. Am Vortag lag der Wert bei 1382,2.

Von dpa

Ein Schild weist den Weg zu einem Corona-Testzentrum. Foto: Federico Gambarini/dpa/Symbolbild

Bundesweit lag die Inzidenz am Mittwoch bei 1607,1 und damit höher als in Nordrhein-Westfalen. Den Behörden wurden in NRW 64 neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion bekannt.

In Nordrhein-Westfalen hatten am Mittwoch vier Kreise eine Inzidenz über 2000. Das waren die Kreise Düren (2641,6), Coesfeld (2149,0), Borken (2134,5) sowie Euskirchen (2090,5). Die niedrigste Inzidenz hatte die Stadt Duisburg (726,6).

In Köln, das in den Tagen nach Karneval rasante Zuwächse bei den Neuinfektionen erlebt hatte, sank der Wert weiter. Am Mittwoch wurde für die Millionenstadt eine Inzidenz von 1973,0 angegeben. Am Dienstag hatte der Wert noch bei 2123,5 gelegen.

Die Hospitalisierungsinzidenz betrug nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit 7,82 (Dienstag 7,8). Diese Kennziffer zeigt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner mit einer nachgewiesenen Corona-Infektion binnen sieben Tagen in NRW ins Krankenhaus kamen.

Startseite
ANZEIGE