1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Corona-Neuinfektionen steigen in NRW auf knapp unter 60

  6. >

Corona-Neuinfektionen steigen in NRW auf knapp unter 60

Düsseldorf (dpa/lnw)

Von dpa

Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt in Nordrhein-Westfalen weiter an. Am Dienstag meldete das Robert Koch-Institut (RKI) eine landesweite Sieben-Tage-Inzidenz von 58,8. Am Montag hatte der Wert bei 57,2 Ansteckungen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche gelegen. Binnen eines Tages kam es zu 1195 neuen Infektionen und 12 Todesfällen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Bundesweit fiel die Inzidenz mit 37,4 am Dienstag deutlich niedriger aus.

Über 90 lagen Wuppertal (98,8), der Kreis Heinsberg (93,5), Mönchengladbach (92,3) und Bonn (91,6). Die Landeshauptstadt verzeichnete eine Inzidenz von 83, gefolgt von der größten NRW-Stadt Köln mit 81,5. Auf die niedrigsten Werte kamen die Kreise Kleve (22,1), Höxter (24,2) und Coesfeld (25,8), gefolgt von Bochum mit 29,8.

Nachdem die Inzidenz bisher Grundlage für viele Corona-Einschränkungen war, zeichnet sich ab, dass künftig weitere Indikatoren hinzugezogen werden. Das NRW-Gesundheitsministerium erarbeitet derzeit eine neue Corona-Schutzverordnung. Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) wollte sich am Dienstagmittag auch zur Lage in den Krankenhäusern und zum Thema Impfungen äußern.

Startseite