1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. DB Regio und National Express bleiben Betreiber von Abellio

  6. >

Bahnverkehr

DB Regio und National Express bleiben Betreiber von Abellio

Gelsenkirchen (dpa/lnw)

Die Regionalbahn-Unternehmen DB Regio und National Express bleiben Betreiber der vor knapp einem Jahr übernommenen, ehemaligen Abellio-Linien. Dies haben die jeweils zuständigen Aufgabenträger entschieden, wie der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr als einer dieser Träger am Dienstag in Gelsenkirchen mitteilte.

Von dpa

Demnach wird National Express über den Fahrplanwechsel im Dezember 2023 hinaus die Linien RE1 und RE11 des sogenannten RRX-Vorlaufbetriebs betreiben. Der neue Verkehrsvertrag soll bis Dezember 2033 laufen.

DB Regio wird das sogenannte Teilnetz B der S-Bahn Rhein-Ruhr mit sechs Linien sowie die neue Linie RE41 betreiben. Dieser Vertrag geht bis Dezember 2028. Vorangegangen war in beiden Fällen ein europaweites Vergabeverfahren.

Laut VRR schließen die Verträge an die noch laufenden Notmaßnahmen-Verträge im Rahmen der Abellio-Insolvenz an. Der Vertrag mit dem Tochterunternehmen der niederländischen Staatsbahn war Ende Januar 2022 geendet.

Neben DB Regio und National Express hatte auch das Dürener Unternehmen Vias Linien übernommen, und zwar die Linien S7, RE19 und RB34. Bereits entschieden ist, dass die Linie S7 ab Dezember von Transdev betrieben wird. Welches Unternehmen dann die beiden anderen Linien übernehmen wird, soll laut VRR noch im ersten Halbjahr 2023 entschieden werden. Vias hat nach eigenen Angaben ein «großes Interesse» daran, die beiden Linien des sogenannten Niederrhein-Netzes weiter zu betreiben.

Startseite
ANZEIGE