1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Digitale Unterschrift statt Gang zum Amt

  6. >

Digitale Unterschrift statt Gang zum Amt

Düsseldorf (dpa/lnw)

Von der Fischereierlaubnis bis zum Notenverbesserungsversuch im zweiten Jura-Staatsexamen: Persönliche Behördengänge sollen in Nordrhein-Westfalen in vielen Bereichen überflüssig werden. Die Landesregierung legte einen Gesetzentwurf vor, der in rund 100 Bereichen statt der Papier-Unterschrift eine digitale Signatur ermöglicht. «Das Wirtschafts-Service-Portal.NRW bietet mehr als 70 Dienstleistungen digital an, bald werden es Hunderte sein», erklärte Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart (FDP) am Freitag. Ende 2022 solle der digitale Gang ins Rathaus die Regel und nicht mehr die Ausnahme sein.

Von dpa

Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: David Young/dpa/Archivbild

Ihre Daten können Bürgerinnen und Bürger dazu auf www.servicekonto.nrw hinterlegen. Mit dem Smartphone und dem neuen Personalausweis können sie sich über eine zertifizierte App digital authentifizieren. Die Anmeldung ersetze die Unterschrift auf Papier und ermögliche eine vollständig digitale Antragstellung, hieß es weiter.

Startseite
ANZEIGE