1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. E-Scooter-Fahrer auf Autobahn-Standstreifen mit 2,3 Promille

  6. >

E-Scooter-Fahrer auf Autobahn-Standstreifen mit 2,3 Promille

Köln (dpa/lnw)

Von dpa

Ein Mann fährt einem E-Scooter. Foto: Robert Guenther/dpa-tmn/dpa/Illustration

Auf dem Standstreifen der Autobahn in Köln hat die Polizei in der Nacht zu Sonntag einen betrunkenen E-Scooter-Fahrer gestoppt. Der 34-Jährige sei mit 2,3 Promille auf der A4 Richtung Aachen unterwegs gewesen, teilte die Polizei in Köln am Montag mit. An den Ausgangspunkt seiner Fahrt habe er sich nicht erinnern können, wohl aber an regelmäßigen Cannabiskonsum.

Andere E-Scooter-Fahrer erlitten bei Unfällen schwere Verletzungen. Ein 18-Jähriger kam Samstagnacht mit mehreren Knochenbrüchen ins Krankenhaus. Laut Zeugenaussagen fuhr er in der Kölner Innenstadt bei Rot über eine Straße. Er stieß mit einem Auto zusammen und verletzte sich schwer. Alkohol war auch hier im Spiel. Bei einem weiteren Unfall stürzte in der Nacht zu Samstag ein 27-Jähriger beim Bremsen seines E-Scooters. Der Mann musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Allein am Sonntag registrierte die Polizei fünf weitere Unfälle von Fahrern der schnellen Flitzer: Bei zwei Alleinunfällen sowie Zusammenstößen mit zwei Radfahrern und einem Fußgänger wurden fünf Menschen zum Teil erheblich verletzt.

Startseite