1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Einladung zum Traumurlaub auf den Malediven: Betrug

  6. >

Einladung zum Traumurlaub auf den Malediven: Betrug

Siegen (dpa/lnw)

Ein vermeintlicher Traumurlaub auf den Malediven hat sich für vier junge Menschen aus Siegen am Ende als versuchte teure Zechprellerei eines 21-Jährigen herausgestellt. Laut Mitteilung der Polizei hatte der junge Mann seinen WG-Mitbewohner zu dem Urlaub eingeladen. Angeblich wollte sein Vater die Reise bezahlen. Angekommen vor Ort in Asien wurde es noch besser. Angeblich bot der Vater an, noch drei weiteren Menschen den Urlaub zu bezahlen. Also reisten noch zwei Mädchen (17 und 18 Jahre alt) sowie ein 21-jähriger Freund nach. Am Urlaubsort ließ es sich die Gruppe gut gehen.

Von dpa

Eine Palme steht am Strand der Resort-Insel Vihamanaafushi der Malediven. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild

Die Polizei geht bislang davon aus, dass der 21-Jährige, der eingeladen hatte, von Anfang an den Reiseveranstalter schädigen wollte. Der bemerkte den Betrug und teilte dem 22-Jährigen mit, dass der Urlaub noch nicht bezahlt sei. Er kündigte zudem an, dass der Rückflug nur bei beglichenen Reisekosten von 20 000 Euro erfolgen könne. Laut Polizei sprangen jetzt die Eltern der Betroffenen ein und teilten sich die Kosten auf. Gegen den 21-Jährigen ermittelt jetzt die Polizei.

Startseite
ANZEIGE