1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Entsalzung gegen Wassermangel: Paderborner erhält Preis

  6. >

Entsalzung gegen Wassermangel: Paderborner erhält Preis

Paderborn (dpa/lnw)

Von dpa

Beitrag zum Kampf gegen den globalen Wassermangel: Für Forschungen zu Entsalzungsverfahren hat ein Chemiker den mit 150.000 Euro dotierten Forschungspreis der Uni Paderborn erhalten. Sogenannte Entsalzungsbatterien könnten gelöste Stoffe aus dem Wasser entfernen und es damit für unterschiedliche Anwendungen aufbereiten, teilte die Hochschule am Dienstag mit. Die Erforschung dieser Apparate stecke aber noch in den Kinderschuhen. Der Wissenschaftler Hans-Georg Steinrück werde nun für seine Arbeit zur Entwicklung neuartiger Konzepte für Entsalzungsbatterien mit dem Forschungspreis 2021 ausgezeichnet.

«Milliarden Menschen leiden unter einem Mangel an Trinkwasser. Aufgrund der stetig wachsenden Erdbevölkerung, der zunehmenden weltweiten Industrialisierung und des Klimawandels wird sich dieser Mangel in Zukunft voraussichtlich noch dramatisch verschärfen», betonte Steinrück laut Mitteilung. In Entsalzungsbatterien setze er große Hoffnungen.

In dem Verfahren nehmen Elektroden unter Zugabe von elektrischer Energie gelöste Bausteine wie etwa Salz auf und entfernen sie aus dem Wasser. Allerdings werden den Angaben zufolge nicht alle «Übeltäter» beseitigt, die Technologie müsse ausgebaut werden. Der Paderborner Forscher arbeitet an einer verbesserten Bindung von Teilchen, die das Wasser ungenießbar machen sowie an einer höheren Effizienz der Elektroden. Die Ergebnisse sollen 2023 präsentiert werden.

Startseite