1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Faeser sichert besseren Bevölkerungsschutz zu

  6. >

Katastrophenschutz

Faeser sichert besseren Bevölkerungsschutz zu

Euskirchen (dpa)

Als Konsequenz aus der Flutkatastrophe vor einem Jahr muss es nach Auffassung von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) einen «Neustart im Bevölkerungsschutz» geben. Am Jahrestag der Flut sagte Faeser am Donnerstag in Euskirchen bei Bonn, man habe aus der Katastrophe gelernt. Der Schutz der Bevölkerung bekomme jetzt endlich die Priorität, die er schon lange hätte haben sollen. «Wir haben uns in Deutschland viel zu lange in Sicherheit gewogen», sagte Faeser. «Wir müssen uns deshalb sehr viel besser gegen die Folgen des Klimawandels wappnen.» Eine Wiederholung einer solchen Flutkatastrophe sei leider nicht ausgeschlossen: «Extremwetterlagen werden zunehmen.»

Von dpa

Nancy Faeser, Bundesinnenministerin, spricht bei Gedenkstunde zum Jahrestag der Flutkatastrophe. Foto: Federico Gambarini/dpa

Faeser richtete sich in einer Gedenkstunde vor der Kreisverwaltung des von der Flut besonders betroffenen Kreises Euskirchen insbesondere an die Mitglieder von Hilfsorganisationen und an freiwillige Helferinnen und Helfer. «Sie alle sind Helden», sagte sie. Ihr unermüdliches Engagement während der Flut und danach werde ihnen nie vergessen werden.

Bei der Flutkatastrophe Mitte Juli 2021 waren im Westen Deutschlands insgesamt mehr als 180 Menschen ums Leben gekommen. In Nordrhein-Westfalen starben 49 Menschen.

Startseite
ANZEIGE