1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Friedenskundgebung «Peace Please» in Köln hat begonnen

  6. >

Solidarität

Friedenskundgebung «Peace Please» in Köln hat begonnen

Köln (dpa)

Unter dem Motto «Peace Please» hat am Mittwoch in Köln eine Friedenskundgebung für die Ukraine begonnen. Mehrere hundert Teilnehmer waren dafür auf dem Heumarkt in der Altstadt zusammengekommen. Auftreten sollten unter anderem die Kölner Bands Paveier, Brings und Höhner. Die Bethe-Stiftung sagte zu, alle während der Veranstaltung eingehenden Spenden bis zu einer Höhe von 100.000 Euro zu verdoppeln. Die Kundgebung wird ausgerichtet von dem Verein «Kunst hilft geben e.V.» und der Stiftung «Cultopia».

Von dpa

"Peace stop the war" steht auf einem mit Blumen verzierten T-Shirt bei einer Friedenskundgebung. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Der katholische Pfarrer Franz Meurer warb in einer Rede dafür, den Frieden zu suchen. «Natürlich kitzelt es uns Menschen, das Böse zu bestrafen», sagte er. Den Frieden könne man aber nur gewinnen, wenn man auf den anderen zugehe. Meurer erinnerte an den russischen Schriftsteller und Humanisten Lew Kopelew, der 1980 nach Köln gekommen war. Kopelew habe sich unermüdlich für die Versöhnung der Völker eingesetzt, ungeachtet all des Leids, das er erfahren habe.

Startseite
ANZEIGE