1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Für Video Notruf gewählt? Ermittlungen gegen 33-Jährigen

  6. >

Für Video Notruf gewählt? Ermittlungen gegen 33-Jährigen

Solingen (dpa/lnw)

Für das perfekte Video eines ausrückenden Feuerwehrwagens soll ein 33-Jähriger in Solingen den Notruf missbraucht haben. Der Mann habe sich zuvor gemeinsam mit zwei Minderjährigen und einem jungen Mann am Sonntag vor einer Feuerwache in Solingen aufgehalten, teilte die Polizei am Donnerstag auf Anfrage zu dem Geschehen mit. Die Gruppe habe eine professionelle Kameraausstattung dabei gehabt. Alle vier Personen erhielten einen Platzverweis. Die Polizei beschlagnahmte das Handy des 33-Jährigen. Gegen ihn liege eine Anzeige wegen Notrufmissbrauch vor.

Von dpa

Das «Solinger Tageblatt» hatte zuvor über Ermittlungen gegen den Mann online berichtet. Demzufolge sind Solinger Feuerwehrleute am Sonntagnachmittag zu einem vermeintlich ausgelösten Rauchmelder ausgerückt. Vor Ort hätten sie dann aber kein Piepsen feststellen können - jedoch hätten vier Personen das Ausrücken gefilmt.

Sogenannte Einsatzfahrtenfilmer warten oftmals mehrere Stunden vor unterschiedlichen Feuerwehrwachen, um das perfekte Foto oder Video zu ergattern. «Dass jemand für dieses Hobby extra den Notruf wählt, habe ich zum ersten Mal gehört», sagte ein Polizeisprecher.

Startseite
ANZEIGE