1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Alte Platten-Schätze neu heben

  6. >

"Der geheime Garten des Jazz" mit Götz Alsmann - neue Sendung samt Podcast im WDR

Alte Platten-Schätze neu heben

Münster

 Als das Medium „Langspielplatte“ Anfang der 50er Jahre die Musikwelt revolutionierte, erschienen auf Anhieb Mengen von Jazz-Alben. Götz Alsmann hat das Dickicht gelichtet und hebt in seiner neuen WDR-Sendung samt Podcast vergessene Schätze. Mit Johannes Loy hat er darüber gesprochen.

 Am 3. Januar allerdings startet Alsmanns neue WDR-3-Radiosendung „Der geheime Garten des Jazz“ samt Podcast. Foto: Ben Knabe

Wie kam es zu diesem neuen Radio- und Internetformat über geheime Preziosen des Jazz?
Götz Alsmann: Karsten Mützelfeldt, der zu den Jazz-Moderatoren des WDR zählt, präsentiert bereits die „Giant Steps in Jazz“ und konzentriert sich auf die wichtigsten Jazz-Alben der 1950er und 1960er Jahre. WDR 3 möchte den späten Montagabend mit autorengebundenen Sendungen der retrospektiven Jazz-Betrachtung widmen. Mützelfeldt baut seinen bisherigen Podcast auf zu einer einstündigen Sendung. Und ich gehe jenem großen Universum an Alben nach, die im Grunde verloren gegangen sind. Es sind Platten, die nicht schlecht, die manchmal einfach skurril sind. Manche Skurrilität wurde gar zum Kunstwerk. Es dreht sich also in meiner einstündigen Sendung, die parallel zu einem 15-minütigen Podcast verdichtet wird, um Platten, die es nicht an die große Öffentlichkeit geschafft haben. Aus welchen Gründen auch immer.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE