1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Grundschüler bei Waldspaziergang von Insekten gestochen

  6. >

Notfall

Grundschüler bei Waldspaziergang von Insekten gestochen

Kall (dpa/lnw)

Bei einem Waldspaziergang haben sechs Grundschüler und ein Betreuer im Kreis Euskirchen Insektenstiche erlitten. Einige von ihnen seien auch mehrfach gestochen worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Montag. Die alarmierten Einsatzkräfte eilten mit insgesamt fünf Rettungswagen und einem Rettungshubschrauber zu der Grundschule in einem Ortsteil der Gemeinde Kall, in der die Kinder in den Ferien betreut werden. Größte Sorge zu Beginn des Einsatzes sei gewesen, dass eine schwere allergische Reaktion nach den Stichen auftrete, sagte der Sprecher. Dies sei aber nicht der Fall gewesen.

Von dpa

Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Symbolbild

Zwei Notärzte begutachteten die Betroffenen. Nach einer ambulanten Behandlung in den Rettungswagen seien die Kinder ihren Eltern übergeben worden. Die Kinder hätten von Wespen gesprochen, von denen sie gestochen worden seien - aber das sei nur eine Vermutung, sagte der Feuerwehrsprecher. Warum es zu den Stichen kam, könne er nicht sagen. Die Gruppe, die zum Spaziergang in den nahen Wald aufgebrochen war, bestand den Angaben zufolge aus insgesamt neun Kinder und zwei Erwachsenen. «Nord-West-Media TV» hatte über den Einsatz berichtet.

Startseite
ANZEIGE