1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Hanning-Nachfolger: Föste soll DHB-Vizepräsident werden

  6. >

Hanning-Nachfolger: Föste soll DHB-Vizepräsident werden

Stuttgart (dpa/lnw)

Wenige Tage vor dem Ende der Amtszeit von Bob Hanning hat das Präsidium des Deutschen Handballbundes (DHB) einen Nachfolgekandidaten für den mächtigen Funktionär gefunden. Geschäftsführer Jörg Föste vom Bundesligisten Bergischer HC soll am Sonntag auf dem DHB-Bundestag zum neuen Vizepräsidenten gewählt werden. «Ich glaube, er ist jemand, der wirklich strukturiert ist und sehr sachlich an die Dinge rangeht», sagte DHB-Präsidiumsmitglied Uwe Schwenker am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. «Es wird keine Gegenstimmen für ihn geben am Sonntag, das kann ich mir nicht vorstellen.»

Von dpa

Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Nach acht Jahren als DHB-Vizepräsident tritt Hanning bei der Wahl am Sonntag in Düsseldorf nicht mehr an. Der gebürtige Solinger Föste soll künftig anders als Hanning nicht allein für die Männer-Nationalmannschaft verantwortlich zeichnen, sondern wie die anderen Vizepräsidenten eher als Kontrolleur des hauptamtlichen DHB-Vorstandes auftreten. Zuvor hatten sich die Handball Bundesliga Frauen (HBF) und die Handball-Bundesliga (HBL), deren Präsident Schwenker ist, auf den 61-Jährigen als Hanning-Nachfolger geeinigt.

«Es ist stets überlegt und fundiert, was von ihm kommt. Es hat immer Hand und Fuß», sagte Schwenker. «Das schätze ich an ihm.» Auf der Agenda des Bundestages stehen am Sonntag unter anderem Wahlen des kompletten DHB-Präsidiums.

Startseite