1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Inzidenz in NRW weiter auf gleichem Niveau

  6. >

Corona-Fallzahlen

Inzidenz in NRW weiter auf gleichem Niveau

Düsseldorf (dpa/lnw)

Der Inzidenzwert für Corona-Neuinfektionen pendelt in Nordrhein-Westfalen weiter auf einem Niveau um die 1400: Nach den Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Sonntag legte die NRW-Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen wieder leicht auf 1405,2 zu - nach 1401,6 am Samstag und 1395,5 am Freitag. NRW verzeichnet damit weiterhin - wie schon seit längerer Zeit - Infektionszahlen deutlich unter dem Bundesschnitt. Bundesweit erreichte die Sieben-Tage-Inzidenz am Sonntag 1723,8 (Samstag 1758,4).

Von dpa

Eine Laborantin sortiert Proben. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Besonders belastet ist in NRW weiterhin der Kreis Minden-Lübbecke (2629), gefolgt von Münster (2570,1) und dem Kreis Coesfeld (2446,6). Am niedrigsten lag die Inzidenz im Kreis Mettmann mit einem Wert von 641,1. Innerhalb eines Tages kamen in NRW nach den Zahlen vom Sonntag 22 709 neue Corona-Infektionen hinzu und die Behörden registrierten 7 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Das sind wesentlich weniger neue Infektionen als am Vortag (43.823), allerdings kann es am Wochenende zu Meldeverzögerungen kommen.

Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz sank nach Angaben der Landesregierung leicht auf 7,11 (Samstag 7,17). Die Kennziffer bezeichnet die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-infizierten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Der Anteil der Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen des Landes lag den Angaben zufolge bei 9,25 Prozent.

Startseite
ANZEIGE