1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Inzidenz steigt auf 199,4: Corona-Bild weiter unvollständig

  6. >

Inzidenz steigt auf 199,4: Corona-Bild weiter unvollständig

Düsseldorf (dpa/lnw)

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen ist den vierten Tag in Folge gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) wies für das Bundesland am Sonntag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 199,4 aus, nach 195,9 am Neujahrstag. Damit steuert die Kennziffer wieder auf einen Wert von mehr als 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche zu, den es seit den Weihnachtstagen unterschritten hatte.

Von dpa

Eine Laborantin sortiert Proben. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Das RKI weist auch zum Jahreswechsel weiter darauf hin, dass während der Feiertage weniger Testungen und Meldungen erfolgt seien und die offiziell ausgewiesenen Fallzahlen ein unvollständiges Bild der Corona-Lage zeigen könnten. Bundesweit lag die Inzidenz am Sonntag mit 222,7 noch etwas höher als in Nordrhein-Westfalen.

Die NRW-Gesundheitsämter meldeten innerhalb von 24 Stunden 2567 neue Krankheitsfälle. Außerdem registrierten sie 17 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. Landesweit hatte weiterhin Wuppertal die höchste Inzidenz mit 333,5, gefolgt von Münster (316,7) und Düsseldorf (311). Die niedrigsten Inzidenzraten wiesen Bielefeld mit 88,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, Olpe (90,0) und der Hochsauerlandkreis (96,9) auf.

Laut dem NRW-Landeszentrum für Gesundheit (LZG) sank die Hospitalisierungsrate geringfügig auf 2,82 (Datenstand 02.01.2022/0.00 Uhr).

Startseite
ANZEIGE