1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Israelischer Botschafter Prosor verurteilt Schüsse in Essen

  6. >

Antisemitismus

Israelischer Botschafter Prosor verurteilt Schüsse in Essen

Berlin/Essen (dpa)

Der Botschafter Israels in Deutschland, Ron Prosor, hat die Schüsse auf das ehemalige Rabbinerhaus an der Alten Synagoge in Essen verurteilt. «Die Schüsse auf die alte Synagoge in Essen zielen nicht nur auf die jüdische Gemeinde in Deutschland, sondern sind eine Bedrohung für die gesamte deutsche Gesellschaft», schrieb Prosor am Freitag bei Twitter. Der Kampf gegen Antisemitismus müsse oberste Priorität haben. «Hier darf nicht nachgelassen werden», schrieb er weiter.

Von dpa

Einsatzkräfte der Polizei stehen am Rabbinerhaus bei der Alten Synagoge. Foto: Justin Brosch/ANC-NEWS/dpa

Ein Unbekannter hatte vermutlich nachts auf die Tür des früheren Rabbinerhauses, das an die Kultureinrichtung Alte Synagoge anschließt, mindestens vier Schüsse aus einer scharfen Waffe abgefeuert. Verletzt wurde niemand. In dem getroffenen Gebäude ist ein Institut für deutsch-jüdische Geschichte untergebracht. Die unmittelbar an das Rabbinerhaus anschließende Alte Synagoge wird nicht mehr als Gotteshaus genutzt. Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) sprach bei einem Besuch des Tatorts von einem «Anschlag auf die Alte Synagoge».

Startseite
ANZEIGE