1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Jena krasser Außenseiter im Pokal-Duell mit 1. FC Köln

  6. >

Jena krasser Außenseiter im Pokal-Duell mit 1. FC Köln

Jena (dpa)

Von dpa

Der Spielball der Saison 2021/2022 der 2. Bundesliga liegt auf dem Rasen. Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

Fußball-Regionalligist FC Carl Zeiss Jena sieht sich im Duell mit dem 1. FC Köln in der 1. Runde des DFB-Pokals am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) als großer Underdog, will aber an die gute Pokaltradition anknüpfen, die den Verein 2008 sogar bis ins Halbfinale geführt hatte. Der Bundesligist habe eine sehr gute Vorbereitung absolviert und sei haushoher Favorit, sagte Jena-Trainer Dirk Kunert im Interview dem MDR. «Wir sind der krasse Außenseiter und das ist unsere Chance», betonte Kunert.

Die Jenaer haben in der Regionalliga Nordost trotz guter Vorbereitung einen schlechten Saisonstart hingelegt und aus drei Partien erst einen Punkt geholt. «Der Pokal ist aber ein anderer Wettbewerb, jeder kann sich auf einer größeren Bühne zeigen und eine gute Leistung dann mit in den Liga-Alltag nehmen», sagte Kunert und hofft auf einen positiven Pokal-Effekt bei seinen Spielern, die für die Begegnung nahezu alle fit sind.

Dem neuen Köln-Trainer Steffen Baumgart attestiert Kunert eine sehr gute Arbeit. «Sie agieren mit einer hohen Intensität, haben ein hohes Anlaufen, ein gutes Gegenpressing. Sie sind als Mannschaft sehr aktiv, das ist Baumis Handschrift», sagte Kunert nach dem Videostudium der bisherigen Kölner Vorbereitungsspiele.

Im derzeit im Um- beziehungsweise Neubau befindlichen Ernst-Abbé-Sportfeld können lediglich 2728 Zuschauer, darunter 360 Kölner, die Partie verfolgen.

Startseite