1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. JVA Hamm: Fast jeder zweite Häftling mit Corona infiziert

  6. >

Pandemie

JVA Hamm: Fast jeder zweite Häftling mit Corona infiziert

Hamm (dpa/lnw)

In der Justizvollzugsanstalt Hamm hat sich knapp die Hälfte der Inhaftierten mit dem Coronavirus infiziert. 75 von 159 Häftlingen sind seit der vergangenen Woche positiv auf das Virus getestet worden, sagte JVA-Sprecher Dirk Wurm am Montag. Zusätzlich dazu seien mehr als 30 Bedienstete infiziert. Der «Westfälische Anzeiger» hatte zuvor berichtet.

Von dpa

Ein Stacheldrahtzaun umzäunt das Gelände einer Justizvollzugsanstalt. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Symbolbild

Der Betrieb des Gefängnisses sei nicht gefährdet, allerdings seien vorsichtshalber alle Gruppen- und Freizeitangebote gestrichen worden. Auch die Anstaltsküche musste schließen, ab Dienstag sorge ein Caterer für die Versorgung. Besuchskontakte werden überwiegend auf Videotelefonangebote beschränkt.

Schwerwiegende Verläufe zeichneten sich bis jetzt nicht ab. «Viele haben keine oder nur grippeähnliche Symptome», sagte Wurm. Das Personal sei zu über 97 Prozent durchgeimpft. Wie viele der teilweise auch nur kurzzeitig in Hamm untergebrachten Häftlinge geimpft seien, sei unklar.

Als sich in der vergangenen Woche die Fälle beim Personal und auch unter den Gefangenen häuften, waren am Freitag alle eingesetzten Mitarbeiter sowie alle Insassen getestet worden. In der Omikron-Welle hat es häufiger Corona-Ausbrüche in Gefängnissen gegeben. Stärker betroffen waren beispielsweise die Anstalten in Düsseldorf, Hagen, Remscheid sowie Bielefeld-Brackwede.

Startseite
ANZEIGE