1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Kleiner Hund verdreht Polizisten den Kopf

  6. >

Bochum

Kleiner Hund verdreht Polizisten den Kopf

Bochum (dpa/lnw)

Er ist so klein, dass er in der Dienstmütze der Polizisten sitzen kann - und so süß, dass die Beamten ihn gar nicht mehr hergeben wollten: Polizisten haben in Bochum einen Hund aufgegabelt, der möglicherweise im Zusammenhang mit einem Einbruch steht. Der Kleine habe allein und verängstigt an einer Straßenecke gestanden. Eine Streifenwagenbesatzung habe ihn erstmal mit auf die Wache genommen. Dort hätten die Polizisten ihn auf den Namen «Anton» getauft.

Von dpa

Der auf den Namen «Anton» getaufte Hund sitzt in einer Polizeimütze. Foto: Polizei Bochum/dpa/Archivbild

Schweren Herzens hätten sie ihn dann in die Obhut des Tierheims übergeben. Als ihn dort sein Besitzer abholte, bekam die Geschichte des süßen Hundes für die Polizei nochmal eine neue Wendung: In der Wohnung des Besitzers war nämlich eingebrochen worden. Seitdem fehlte von dem Hund jede Spur. Ob ihn die Einbrecher mitgenommen hatten oder ob er das Durcheinander genutzt hatte, um auszubüxen, bleib zunächst unklar.

Startseite
ANZEIGE