1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Kontrolle nach Feuer: Feuerwehr nutzt Hochwasserstege

  6. >

Brand

Kontrolle nach Feuer: Feuerwehr nutzt Hochwasserstege

Bonn (dpa/lnw)

Ein ungewöhnliches Hilfsmittel hat die Feuerwehr in Bonn bei einem Brandeinsatz verwendet: Die Retter bauten ein Gerüst aus Hochwasserstegen auf, um nach einem Brand in einer Schreinerei nach Glutnestern zu suchen, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte. Das Feuer war am frühen Morgen bemerkt worden und nach gut einer Stunde unter Kontrolle. Menschen wurden nicht verletzt. Sogar die Feuerwehr bezeichnete die Verwendung der Stege als ungewöhnliche Maßnahme. Der Brandort liegt im rechtsrheinischen Stadtteil Beuel, der bei Hochwasser des Rheines als erster in Bonn betroffen ist.

Von dpa

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Die Stege sind aus Metall und dienen bei Hochwasser normalerweise als Gehwege über vollgelaufenen Straßen.

Startseite
ANZEIGE