1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Kutschaty fordert für NRW ständigen Corona-Krisenstab

  6. >

Kutschaty fordert für NRW ständigen Corona-Krisenstab

Düsseldorf (dpa/lnw)

SPD-Landesparteichef Thomas Kutschaty hat für Nordrhein-Westfalen einen festen Corona-Krisenstab verlangt. «Wir dürfen uns nicht immer von neuen Varianten überraschen lassen, sondern müssen die Dynamik des Virus endlich stärker als bisher mit einplanen», forderte Kutschaty auch angesichts der im südlichen Afrika nachgewiesenen Omikron-Variante des Coronavirus. Schon 2020 habe die SPD gefordert, dass jeder positive Tests automatisch auf bekannte neue Varianten überprüft wird.

Von dpa

Thomas Kutschaty (SPD) spricht im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Nachdem am Samstag in Hessen ein Omikron-Verdachtsfall bei einem Reiserückkehrer aus Südafrika gemeldet worden war, wächst in Deutschland die Sorge. Kutschaty mahnte, es brauche einen landesweiten Krisenstab, der die langfristige Entwicklung der Pandemie dauerhaft im Blick behalte. Dieses Gremium könne rechtzeitig die nötigen Maßnahmen anstoßen und planen. Dabei gehe es auch um ausreichende Impfstoffmengen oder die Kapazitäten in den Krankenhäusern. «Das Fahren auf Sicht muss durch ein breites Cockpit ersetzt werden.»

Startseite
ANZEIGE