1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Landrätin zeigt sich entsetzt über Aufmarsch nahe ihrem Haus

  6. >

Landrätin zeigt sich entsetzt über Aufmarsch nahe ihrem Haus

Minden (dpa/lnw)

Die Landrätin des Kreises Minden-Lübbecke, Anna Katharina Bölling (CDU), hat sich entsetzt über einen Aufmarsch von Gegnern der Corona-Maßnahmen nahe ihrem Haus gezeigt. Der Vorgang habe sie und ihre Familie «sprach- und fassungslos gemacht», sagte Bölling am Donnerstag in einer Videobotschaft auf Instagram.

Von dpa

«Das Eindringen in eine Privatsphäre, wo kleine Kinder leben, ist für mich eine klare Grenzüberschreitung», erklärte Bölling. Der Kreis werde Strafanzeige erstatten. Die Landrätin bedankte sich bei der Polizei, die schnell und besonnen reagiert habe.

Gegner der Corona-Maßnahmen hatten am Montagabend versucht, vor das Privathaus der Landrätin zu ziehen. Nach früheren Angaben der Polizei hatte sich eine kleine Gruppe aus einem nicht angemeldeten Spaziergang mit rund 170 Teilnehmern abgespalten. Einer der Teilnehmer habe mit einem Ausruf dazu aufgefordert, jetzt zum Haus von Bölling zu gehen. Das Privathaus der Landrätin liegt in der Nähe des Kreishauses. Nach Polizeiangaben erreichte die kleine Gruppe das Haus nur auf Sichtweite, bevor Beamte den Zug stoppten.

Startseite
ANZEIGE