1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Last-Minute-Tor: RW beendet Remis-Serie «mit purem Willen»

  6. >

Last-Minute-Tor: RW beendet Remis-Serie «mit purem Willen»

Düsseldorf (dpa/lnw)

Rot-Weiss Essen nimmt den Aufstieg in die 3. Fußball-Liga wieder mit Nachdruck ins Visier. Durch den Last-Minute-Treffer in der Nachspielzeit (90.+4 Minute) von Felix Herzenbruch zum 2:1 (1:1)-Erfolg gegen Alemannia Aachen festigte RWE am 14. Spieltag die Tabellenführung in der Regionalliga West und feierte nach zuvor drei Unentschieden in Serie wieder einen Sieg.

Von dpa

Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

«So bitter das für die Alemannia ist, umso geiler sind diese Siege, wenn man mit purem Willen und drei, vier Eckbällen hintereinander den Treffer macht. Wir haben es regelrecht erzwungen», sagte am Samstag RWE-Trainer Christian Neidhart und erhofft sich Schwung für die nächsten Aufgaben.

Das entscheidende Tor erzielte Innenverteidiger Herzenbruch unmittelbar vor dem Abpfiff der Partie. «Das Ding wurde verlängert, ich bin da irgendwie reingeflogen, drin und dann ist auch egal. Ich habe den Schiri gehört, wie er vor der Ecke sagte: Das ist die letzte Aktion», erklärte der Torschütze.

Ihre bislang einzige Saisonniederlage kassierten die Essener am 2. Spieltag (1:4 gegen SV Straelen) und konnten bislang 31 Punkte sammeln. Mehrere Verfolger, darunter die früheren Bundesligisten Fortuna Köln (29 Zähler) und Preußen Münster (28), halten nach dem ersten Saisondrittel den Anschluss.

Startseite
ANZEIGE