1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Lehrer werden ohne Digitalkompetenz: Weiter möglich

  6. >

Lehrer werden ohne Digitalkompetenz: Weiter möglich

Gütersloh (dpa)

Wer in Deutschland Lehrer werden möchte, kann laut einer Untersuchung sein Studium vor dem Gang ins Referendariat noch immer ohne Digitalkompetenz abschließen. Laut einer Mitteilung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) aus Gütersloh geben nur 20 Prozent der Hochschulen verpflichtende Angebote für alle Lehramtsstudenten unabhängig vom Lehramtstyp vor, wie das CHE am Mittwoch mitteilte.

Von dpa

Im Vergleich von Daten aus dem Monitor Lehrerbildung, einer Datenbank mit Infos von 61 Hochschulen aus 16 Bundesländern, hat es laut CHE von 2017 bis 2020 nur geringe Fortschritte bei der Verankerung des Themas in den Lehrplänen gegeben. Digitale Medienkompetenz umfasst laut CHE die Bereiche Medienkritik, Medienkunde, Mediennutzung, Mediengestaltung und Mediendidaktik.

«Bund, Länder und Hochschulen müssen den nachhaltigen Aufbau digitalisierungsbezogener Kompetenzen bei angehenden Lehrkräften schnellstmöglich viel stärker in den Fokus rücken», sagt Volker Meyer-Guckel, stellvertretende Generalsekretär des Stifterverbandes.

Das nordrhein-westfälische Schulministerium verwies in einer Reaktion auf die 2019 von der Kultusministerkonferenz verabschiedeten Standards für die Lehramtsfächer. Demnach seien die Hochschulen zur Weiterentwicklung der Lehrpläne in Sachen Digitalisierung verpflichtet worden. «Schon im Frühjahr 2020 hat das Ministerium für Schule und Bildung den Orientierungsrahmen «Lehrkräfte in der digitalisierten Welt - Orientierungsrahmen für die Lehrerausbildung und Lehrerfortbildung in NRW» veröffentlicht», hieß es am Mittwoch aus dem Schulministerium in Düsseldorf.

Startseite
ANZEIGE