1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Leverkusens Ziel: Ein Sieg für Völler zum Abschied

  6. >

Bundesliga

Leverkusens Ziel: Ein Sieg für Völler zum Abschied

Leverkusen (dpa)

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat auch nach der bereits feststehenden Qualifikation für die Champions League eine besondere Motivation für das letzte Saisonspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den SC Freiburg. «Ich verspüre bei allen die Lust zu spielen», sagte Trainer Gerardo Seoane am Freitag: «Es ist das letzte Spiel, es ist ausverkauft. Und es ist das letzte Spiel von Rudi Völler. Auch deshalb wollen alle noch mal eine gute Leistung bringen und dem Rudi wenn möglich einen Sieg zum Abschluss schenken.»

Von dpa

Rudi Völler, Leverkusens Geschäftsführer Sport, steht am Spielfeldrand. Foto: Marius Becker/dpa/Archvbild

Völler wird am Samstag nach 21 Jahren in sportlichen Führungspositionen bei Bayer verabschiedet. «Wir wissen alle, was Rudi für Bayer und deutschen Fußball bedeutet und getan hat», sagte Seoane: «Aber er ist ja nicht weg, er geht nur einen Schritt zurück.» Ab 1. Juli fungiert Völler als Mitglied des Gesellschafterausschusses und offizieller Botschafter.

Dennoch müssen sich die Konkurrenten der Freiburger um die Champions-League-Qualifikation keine Sorgen um die Motivation der Leverkusener machen, versicherte der Trainer. «Selbstverständlich geben unsere Spieler immer 100 Prozent», sagte er: «Wenn im Training der Assistenztrainer falsch pfeift, gibt es böses Blut. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand in einem Bundesliga-Spiel nicht alles gibt.»

Startseite
ANZEIGE