1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Mähdrescher fahren raus: Getreideernte hat begonnen

  6. >

Agrar

Mähdrescher fahren raus: Getreideernte hat begonnen

Köln (dpa/lnw)

Die Wintergerste ist als erste Getreideart dran. Dann kommt der Weizen an die Reihe. Getreideanbau ist wichtig in NRW: Er nimmt etwa die Hälfte der Ackerfläche ein.

Von dpa

Eine Mohnblume blüht in einem Getreidefeld. Foto: Federico Gambarini/dpa/Symbolbild

In Nordrhein-Westfalen sind die ersten Mähdrescher unterwegs. Die Getreideernte hat begonnen. Der Erntestart sei etwa eine Woche früher als im langjährigen Mittel, erklärte die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. In diesem Jahr habe die Ernte nicht nur im milden Rheinland, sondern auch in Westfalen schon begonnen. Mehr als jeder zweite der rund 33.000 landwirtschaftlichen Betriebe in NRW baut Getreide an, und etwa auf der Hälfte der gesamten Ackerfläche wächst Getreide. Die meiste Fläche hat der Winterweizen.

Laut Kammer kam das Getreide gut durch den Winter, doch nach der langen Trockenheit sind die Ernteaussichten nicht unbedingt berauschend. Vom Regen der vergangenen Tage haben viele Flächen nicht profitiert. «Es könnte landesweit noch zu einer Durchschnittsernte reichen», sagte Kammersprecher Bernhard Rüb. Der Verlauf hänge auch vom Wetter der kommenden Wochen ab. Die Erntezeit kann je nach Wetter fünf Wochen oder auch länger dauern.

Startseite
ANZEIGE