1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach: 13 Verurteilungen

  6. >

Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach: 13 Verurteilungen

Köln (dpa/lnw)

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zum Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach hat es in Nordrhein-Westfalen mittlerweile 13 Verurteilungen gegeben. Insgesamt hätten in den vergangenen Jahren 15 «Kernverfahren» aus der Arbeit der speziellen Polizei-Ermittlungsgruppe «Berg» resultiert, sagte der Leiter der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime NRW, Markus Hartmann, am Mittwoch in Köln. In 13 Fällen habe es gerichtliche Entscheidungen gegeben - bei denen insgesamt mehr als 80 Jahre Freiheitsstrafe verhängt worden seien. Zwei Angeklagte seien noch vor einem Urteilsspruch gestorben.

Von dpa

Der Angeklagte (r) im Prozess wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern kommt in den Gerichtssaal des Kölner Landgerichts. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Die «Besondere Aufbauorganisation Berg» (BAO Berg) der Kölner Polizei hatte 2019 begonnen, in einem weit verzweigten Missbrauchskomplex zu ermitteln. Im Haus eines Mannes aus Bergisch Gladbach bei Köln waren damals Unmengen kinderpornografischer Daten gefunden worden. Zudem stießen die Ermittler auf viele Kontakte zu Männern, die im Netz Videos und Abbildungen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs austauschten. Nach und nach kam man immer mehr Verdächtigen auf die Spur. Nun wird die BAO Berg aufgelöst.

Startseite
ANZEIGE