1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. Nach Tod von Obdachlosem: Belohnung ausgesetzt

  6. >

Nach Tod von Obdachlosem: Belohnung ausgesetzt

Mönchengladbach (dpa/lnw)

Rund sieben Wochen nach dem gewaltsamen Tod eines 38-jährigen Obdachlosen in Mönchengladbach hat die Polizei eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der beiden Tatverdächtigen führen. Parallel dazu startete die Mordkommission namens «Caravelle» am Donnerstagvormittag eine Flyer- und Plakataktion in der Umgebung des Tatorts und an Obdachlosen-Treffpunkten in Mönchengladbach, wie die Polizei mitteilte. Die Polizei will damit weitere Zeugen und Hinweisgeber finden.

Von dpa

Per europäischem Haftbefehl werden von der Mordkommission zwei tatverdächtige 37-jährige Männer gesucht, die ebenfalls aus der Obdachlosenszene stammen. Die Polizei vermutet, dass sie auf der Flucht sind. Ihnen wird Mord an dem 38-Jährigen vorgeworfen.

Startseite
ANZEIGE