1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. NRW
  4. >
  5. NRW-Künstlerinnenpreis für Arbeit mit digitalen Technologien

  6. >

Auszeichnungen

NRW-Künstlerinnenpreis für Arbeit mit digitalen Technologien

Düsseldorf (dpa/lnw)

Der Künstlerinnenpreis des Landes Nordrhein-Westfalen wird in diesem Jahr erstmals mit dem Schwerpunkt «Digital Arts» vergeben. Der mit 10.000 Euro dotierte Hauptpreis geht an die Niederländerin Joan Heemskerk, wie das Kulturministerium am Montag in Düsseldorf mitteilte. Den mit 5000 Euro versehenen Förderpreis erhält die in Köln lebende Spanierin Nieves de la Fuente Gutiérrez.

Von dpa

Beide Preisträgerinnen «stehen für einen unkonventionellen Blick und reflektierenden Umgang mit digitalen Technologien», erklärte Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos). Die Preise werden am 13. Mai im Rahmen einer Online-Veranstaltung übergeben.

Das Land NRW würdigt seit 1996 mit dem Preis herausragende künstlerische Leistungen von Frauen. Die Bereiche waren unter anderem Komposition, Bildhauerei, Choreographie, Jazzmusik und Fotografie. Der Preis soll dazu beitragen, die öffentliche Präsenz von Künstlerinnen zu stärken. Die Trägerin des Hauptpreises wird von einer Jury bestimmt. Der Förderpreis wird ausgeschrieben.

Startseite
ANZEIGE